RizVN Login

+ Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte! +  NEUE HINWEISE; GÜLTIG BIS 19.01.2022 !!!
Die Schulleitung und das Lehrerteam wünschen allen ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2022.
Für die Schülerlnnen der Jahrgangsstufen 6 der Primarstufe, 9 und 10 der Sekundarstufe1 gilt Präsenzpflicht. SchülerInnen der Jahrgangsstufen 1 bis 5 der Primarstufe, der Jahrgangsstufen 7 und 8 der weiterführenden Schulen können aufgrund einer entsprechenden Erklärung ihrer Sorgeberechtigten dem Präsenzunterricht fernbleiben.

1. Die Erklärung ist schriftlich, mit eigenhändiger Unterschrift aller sorgeberechtigten Elternteile, gegenüber der Schulleitung abzugeben; einer Begründung bedarf es nicht.

2. Die Erklärung ist mindestens für eine (Schul-)Woche abzugeben.

3. Das Fernbleiben wird als entschuldigtes Fehlen dokumentiert.

4. Die Schülerlinnen haben Lernaufgaben von ihren im Präsenzunterricht anwesenden Mitschülern einzuholen. Ein Anspruch auf Distanzunterricht besteht nicht.

5. Für die Zeit bis zum 19. Januar 2022 entscheidet die Schule nach pädagogischen Kriterien darüber, ob auf die Leistungsbewertung insbesondere in der Primar- und der Sekundarstufe 1 verzichtet wird, bei denen Schüler/innen vom Präsenzunterricht fernbleiben.

6. Die Zeit bis zum 19. Januar 2022 soll — aufgrund der Möglichkeit zum Fernbleiben vom Präsenzunterricht in bestimmten Jahrgangsstufen und der damit verbundenen heterogenen Anwesenheit der Schüler/innen - in den Klassen vorwiegend zum Üben und Wiederholen sowie zum Aufholen von Lernrückständen und zur Festigung von Lernstoff genutzt werden.

7. Während des Fernbleibens vom Präsenzunterricht von den Schüler/innen bearbeitete Aufgaben können von den Lehrkräften kommentiert werden, sie werden aber nicht bewertet.

Hinweis unserer Schule: Um die Bewertung des Schulhalbjahres sicherzustellen, sollten Sorgeberechtigte genau abwägen, ob eine Befreiung von der Präsenzpflicht sinnvoll ist.

Testkonzept: Testungen werden weiterhin an 3 Tagen in der Woche durchgeführt. BITTE TESTEN SIE IHRE KINDER AM MONTAG/ MITTWOCH UND FREITAG!  DIE  MITGABE DER TESTSTREIFEN NICHT VERGESSEN. 
Es ist zwingend auf die Einhaltung aller Hygienregeln zu achten!!! 
Eltern sind im Rahmen ihrer Eigenverantwortung aufgefordert, bei Krankheitssymptomen der Kinder den Arzt aufzusuchen."

Bitte melden Sie erkrankte SchülerInnen unbedingt telefonisch nach 7:30 Uhr im Sekretariat der Schule ab, sind Geschwisterkinder und Kontaktpersonen an Covid 19 erkrankt, werden Absprachen notwendig! Jede Covid- Erkrankung oder Quarantäneanordnung ist zu melden!

Bitte beachten Sie, dass der Zutritt zur Schule nur unter Einhaltung der 3G- Regeln und nach vorheriger Anmeldung im Sekretariat erfolgt.

Bitte bleiben Sie gesund!

Ines Gebauer - Oberschulrektorin

Beachten Sie bitte auch die Elternbriefe des MBJS und die Formularbox auf unserer Homepage.

 

 

 

Autor des Beitrags: 4 Schüler der Klasse 10

In die Schule gehen bedeutet nicht nur, dass man in der Schule sitzt. Eine Schule ist eine Gemeinschaft, mit der man etwas erlebt, so wie die Klasse 10a.

Am 29.08.2019 war unser Ziel die Felsenbühne Rathen. Mit einem Dampfer fuhren wir auf der Elbe durch die Sächsische Schweiz und genossen einen wunderschönen Ausblick auf die Felsen ringsherum. Unterwegs hatten wir Schüler viel Spaß beim Singen und Fotos machen. Bevor die Vorstellung auf der Felsenbühne begann, konnten wir uns in Gruppen die Gegend näher anschauen. Manche gingen wandern, um auf die Basteibrücke zu gelangen. Andere wollten sich den Amselsee angucken, und einige gingen zurück in die Stadt, um etwas zu essen oder sich ein kleines Souvenir zu kaufen.

Pünktlich um 14.30 Uhr standen alle vor dem Eingang der Felsenbühne, und der Spaß konnte beginnen. Bis wir auf unsere Sitzplätze konnten, ging es

Autor des Beitrags: Jette Grüßner Klasse 4

Am 3. September 2019 starteten die Klassen 3 und 4 der „Johannes – Clajus“ Grund- und Oberschule Herzberg zu einem Projekttag „Naturphänomene“, auf den Höllberghof. Frisch gestärkt mit einem kleinen Frühstück ging es los zu verschiedenen Stationen. Die Klassen wurden jeweils in zwei Gruppen geteilt. Wir erfuhren etwas über Fledermäuse und das Leben der Tiere im Wald. Mit großem Hunger ging es zum Mittagessen. So gestärkt, wanderten wir zu einem Teich, der versteckt in einem Waldstück lag. Jedes Kind bekam einen Kescher in die Hand, um im Teich nach Libellenlarven, Molchen und Blutegeln zu suchen.

Autor des Beitrags: Frau Sandmann

Schon seit vielen Jahren ist es zur Tradition geworden, den Besuch der Slawenburg in Raddusch als lohnenswertes Ziel für einen Wandertag der 5./6. Klassen zu nutzen. Am 4. September brachen die Fünf- und Sechstklässler der Grund- und Oberschule „Johannes Clajus“ Herzberg  in Richtung Vetschau auf. Dort wollten sie die bekannte Befestigungsanlage in der Niederlausitz, die vom slawischen Stamm der Lusizi im 9. Und 10. Jahrhundert erbaut worden ist,  erobern. Erstaunenswert für die Schüler war, dass der einstige massive Erdwall heute hohl ist und als Ausstellungsfläche gestaltet ist. Die Dauerausstellung zeigt

Autor des Beitrags: Frau Stecher

Den September nutzten die Schülerinnen der Sekundarstufe 1 um bei schönstem Wetter, um ihr Wissen im Bewegungsfeld "Rollen, Fahren, Gleiten" anzuwenden und zu vertiefen.
Erst durfte während der Sportstunden bei einem gemeinsamen Fahrradausflug die Langzeitausdauer auf die Probe gestellt werden. In einer weiteren Exkursionsstunde wurden Funsportgeräte getestet. Die Schülerinnen hatten viel Spaß beim Ausprobieren ihrer mitgebrachten Geräte auf Rollen und erlernten neue Tricks. Neue Informationen über

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com