RizVN Login

Fit für den Beruf

Jedes Jahr im Frühjahr steht für die Schüler der 9. Klassen der Grund- und Oberschule „Johannes Clajus“ Herzberg die Berufsbewerberwoche auf dem Plan. Das Ziel besteht darin, die Jugendlichen auf das nahende Berufsleben vorzubereiten.

Eine Schülerin berichtet:

Nachdem sich die Mitarbeiter der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) vorgestellt und über ihre Tätigkeit informiert hatten, wurden wir in vier Gruppen eingeteilt. In diesem Team hatten wir an jedem Tag eine andere Aufgabe zu bewältigen. So haben wir zum Thema „Cybermobbing und Challenges“ ein Plakat erarbeitet. 

Bei allen Herausforderungen war hohe Konzentration gefragt. Wir bekamen ein rohes Ei, welches den Sturz aus zwei Metern Höhe unbeschadet überleben sollte. Als Hilfsmittel bekamen wir Strohhalme und Klebeband. Nicht alle unserer Konstruktionen schützten das Ei ausreichend. Auch haben wir eine Brücke aus Papier, Pappe, Holzstäbchen und Klebestreifen gebaut. Die Brücke sollte eine 500ml Wasserflasche aushalten, ohne zu zerbrechen. Diese Aufgaben erforderten Teamwork, kreative Ideen und machten richtig Spaß. Am letzten Tag bearbeiteten wir einen Fragebogen und fanden so heraus, in welchen Bereichen unsere Kompetenzen am stärksten ausgeprägt sind. Danach wurde es ernst und wir erarbeiteten den Aufbau von Lebensläufen und Anschreiben. Diese sind das Herzstück unserer Bewerbung und somit besonders wichtig.

Wir haben in diesen vier Tagen vieles gelernt und mussten konstruktiv miteinander arbeiten. Diese Woche war sehr lehrreich und voller schöner Momente. Unser Dank geht  auf diesem Weg an die beteiligten Mitarbeiter der FAW.  Ermöglicht wurde uns diese  Maßnahme  durch das Projekt „INITIATIVE SEKUNDARSTUFE  I“ (INISEK I). Dieses Projekt wird durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg, sowie der Agentur für Arbeit  gefördert.

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com