RizVN Login

Wie geht es nach den Osterferien an unserer Schule weiter?

1. Die Schüler/innen der Grundschule besuchen weiterhin die Schule im Wechsel von Distanz- und Präsenzunterricht (Mo/Mi/Fr oder Die/Do). Hier entscheiden die Erziehungsberechtigten über eine Teilnahme am Präsenzunterricht. Die Erziehungsberechtigten informieren die SCHULLEITERIN formlos über eine Nichtteilnahme, die Entscheidung bezieht sich auf die gesamte Schulwoche! Über die Lernplattform erhalten diese Schüler Aufgaben, sie sollen sich das im Unterricht Vermittelte selbst aneignen. 

2. Die Schüler/innen der Abschlussklassen werden ebenfalls im Wechselmodell nach einem wöchentlichen Sonderstundenplan unterrichtet, um eine optimale Prüfungsvorbereitung zu gewährleisten. Schwerpunkte bilden dabei die Stärkung der sprachlichen und mathematischen Kompetenzen.

Die Schüler/innen der Klassen 7- 9 werden wieder im Distanzunterricht betreut, der Online- Unterricht wird von den Fachlehrern organisiert.

3. Die Notbetreuung der anspruchsberechtigten Schüler/innen im Grundschulbereich wird gewährleistet.

Zur Testung erhalten die sich im Präsenzunterricht befindlichen Schüler wöchentlich zwei Selbsttests mit einer Anleitung und Rückmeldescheinen. Ab dem 19. April 2021 ist eine Testpflicht für alle Personen, die die Schulen betreten vorgesehen, über die genaue Ausgestaltung wird an dieser Stelle informiert.

Mitteilung des MBJS vom 08.04.2021

Ines Gebauer - Oberschulrektorin

Autor des Beitrags: Frau Donth, Herr Preuss

Unter diesem Motto startete die Wahlpflichtgruppe Naturwissenschaften der 7. Klassen der Grund- und Oberschule „Johannes Clajus“ Herzberg am 07.Oktober 2020 einen Ausflug in den Schulgarten „Ackerdemie“.
In großer Entdeckermanier wurde dort motiviert und voller Tatendrang fleißig Obst und Gemüse von Busch, Baum und aus der Erde geerntet.
Natürlich durften auch einige Kostproben zur Anregung der Geschmacksknospen nicht fehlen, so gab es u. a. frisch gepressten Apfelsaft. Nach dieser schmackhaften Erholung wurden

Kürbisse, Kartoffeln, Rüben, Zwiebeln, Birnen u. v. m. in die Johannes-Clajus-Oberschule transportiert, wo es am Freitag dann in die Zubereitungs- und Kochphase in der schuleigenen Küche ging. Fleißig schnippelten, rührten und kochten die Siebtklässler ein zauberhaftes Herbstmahl. Die Gestaltung war ideen- und erlebnisreich, auch für eine süße Apfelmarmelade war ausreichend Obst vorhanden.
Zum Schluss gab es eine Verkostung und die Schülerinnen und Schüler waren nicht nur erstaunt und stolz über ihre Kochkünste, sondern auch begeistert wieviel Genuss im Handgemachten steckt.
Fertig kaufen kann ja jeder, selber machen muss gelernt werden, dies machte den kleinen Gärtnern und Köchen aber nachweislich einen Riesenspaß und wird wohl nicht das letzte Mal gewesen sein.
Frau Donth, Herr Preuss
(Nawi-Lehrkräfte Johannes-Clajus-Schule)


JSN Epic is designed by JoomlaShine.com