RizVN Login

 

Am Montag, 25.05.2020 findet für alle Schüler der 1.- 9. Klassen wieder der Unterricht in der Schule nach gesondertem Stundenplan statt, bitte im Bereich VERTRETUNG nachlesen! Hier gibt es eine Einteilung in Gruppen und einen Unterricht Mo/Mi/Fr oder Di/Do. In der darauf folgenden Woche umgekehrt. Diese Einteilung hat sich bewährt. Alle anderen Klassen haben den Unterricht unter Hygieneauflagen gut gemeistert.

Die Teilgruppen der Klassen benutzen in Abständen von mindestens 1,50m pro Schüler den Eingang an der Turnhalle/ Haupteingang. Es herrscht ein Einbahnstraßensystem, bei Verlassen des Gebäudes wird der Ausgang Kaxdorfer Weg benutzt. Die PL- Schüler nutzen ebenfalls den Haupteingang, Ausgang ist für diese Schüler der Notausgang am offenen Klassenzimmer. Bei Nutzung der wieder regulär fahrenden Busse müssen alle Schüler einen Mundschutz tragen, dieser darf auch in der Schule zur Sicherheit der anderen genutzt werden, ebenso dürfen Handschuhe getragen werden.

      Achtet auf die Einhaltung der Hygienemaßnahmen und die Abstandsregeln!!!   Eltern dürfen das Schulgelände nur in begründeten Ausnahmefällen und nach telefonischen Anmeldung im Sekretariat betreten!

Die Notbetreuung des Hortes erfolgt  wieder in der Johannes-Clajus- Schule, hier haben weitere Eltern die Möglichkeit zur Anmeldung ihrer Kinder (Bitte die Seite des Landkreises beachten/ neues Formular für Hinzukommende). Schüler der Klasse 10 arbeiten nach den schriftlichen Prüfungen weiter auf der Lernplattform und nutzen alle bekannten Rückgabemöglichkeiten.

Ich wünsche uns allen weiterhin eine gesunde Präsenzzeit in der Schule. Bei Fragen und Problemen wenden Sie sich vertrauensvoll an die Schulleitung über das Sekretariat oder an die Klassenlehrer.

I. Gebauer - Oberschulrektorin

Autor des Beitrags: Jette Grüßner Klasse 4

Am 3. September 2019 starteten die Klassen 3 und 4 der „Johannes – Clajus“ Grund- und Oberschule Herzberg zu einem Projekttag „Naturphänomene“, auf den Höllberghof. Frisch gestärkt mit einem kleinen Frühstück ging es los zu verschiedenen Stationen. Die Klassen wurden jeweils in zwei Gruppen geteilt. Wir erfuhren etwas über Fledermäuse und das Leben der Tiere im Wald. Mit großem Hunger ging es zum Mittagessen. So gestärkt, wanderten wir zu einem Teich, der versteckt in einem Waldstück lag. Jedes Kind bekam einen Kescher in die Hand, um im Teich nach Libellenlarven, Molchen und Blutegeln zu suchen.

Diese Lebewesen wurden natürlich alle wieder in die Natur entlassen.
Unter einem Mikroskop konnten wir kleine Insekten anschauen. Zum Abschluss gab es noch einen kurzen Film über die Entstehung des Hofes. Gegen 15 Uhr kam unser Bus und brachte uns sicher zur Schule zurück. Es war ein sehr schöner und spannender Wandertag.
Jette Grüßner Klasse 4

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com