RizVN Login

+ Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte! +  NEUE HINWEISE; GÜLTIG BIS 19.01.2022 !!!
Die Schulleitung und das Lehrerteam wünschen allen ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2022.
Für die Schülerlnnen der Jahrgangsstufen 6 der Primarstufe, 9 und 10 der Sekundarstufe1 gilt Präsenzpflicht. SchülerInnen der Jahrgangsstufen 1 bis 5 der Primarstufe, der Jahrgangsstufen 7 und 8 der weiterführenden Schulen können aufgrund einer entsprechenden Erklärung ihrer Sorgeberechtigten dem Präsenzunterricht fernbleiben.

1. Die Erklärung ist schriftlich, mit eigenhändiger Unterschrift aller sorgeberechtigten Elternteile, gegenüber der Schulleitung abzugeben; einer Begründung bedarf es nicht.

2. Die Erklärung ist mindestens für eine (Schul-)Woche abzugeben.

3. Das Fernbleiben wird als entschuldigtes Fehlen dokumentiert.

4. Die Schülerlinnen haben Lernaufgaben von ihren im Präsenzunterricht anwesenden Mitschülern einzuholen. Ein Anspruch auf Distanzunterricht besteht nicht.

5. Für die Zeit bis zum 19. Januar 2022 entscheidet die Schule nach pädagogischen Kriterien darüber, ob auf die Leistungsbewertung insbesondere in der Primar- und der Sekundarstufe 1 verzichtet wird, bei denen Schüler/innen vom Präsenzunterricht fernbleiben.

6. Die Zeit bis zum 19. Januar 2022 soll — aufgrund der Möglichkeit zum Fernbleiben vom Präsenzunterricht in bestimmten Jahrgangsstufen und der damit verbundenen heterogenen Anwesenheit der Schüler/innen - in den Klassen vorwiegend zum Üben und Wiederholen sowie zum Aufholen von Lernrückständen und zur Festigung von Lernstoff genutzt werden.

7. Während des Fernbleibens vom Präsenzunterricht von den Schüler/innen bearbeitete Aufgaben können von den Lehrkräften kommentiert werden, sie werden aber nicht bewertet.

Hinweis unserer Schule: Um die Bewertung des Schulhalbjahres sicherzustellen, sollten Sorgeberechtigte genau abwägen, ob eine Befreiung von der Präsenzpflicht sinnvoll ist.

Testkonzept: Testungen werden weiterhin an 3 Tagen in der Woche durchgeführt. BITTE TESTEN SIE IHRE KINDER AM MONTAG/ MITTWOCH UND FREITAG!  DIE  MITGABE DER TESTSTREIFEN NICHT VERGESSEN. 
Es ist zwingend auf die Einhaltung aller Hygienregeln zu achten!!! 
Eltern sind im Rahmen ihrer Eigenverantwortung aufgefordert, bei Krankheitssymptomen der Kinder den Arzt aufzusuchen."

Bitte melden Sie erkrankte SchülerInnen unbedingt telefonisch nach 7:30 Uhr im Sekretariat der Schule ab, sind Geschwisterkinder und Kontaktpersonen an Covid 19 erkrankt, werden Absprachen notwendig! Jede Covid- Erkrankung oder Quarantäneanordnung ist zu melden!

Bitte beachten Sie, dass der Zutritt zur Schule nur unter Einhaltung der 3G- Regeln und nach vorheriger Anmeldung im Sekretariat erfolgt.

Bitte bleiben Sie gesund!

Ines Gebauer - Oberschulrektorin

Beachten Sie bitte auch die Elternbriefe des MBJS und die Formularbox auf unserer Homepage.

 

 

 

Autor des Beitrags: Bitte den Beitragsautor eingeben

Wir, die Schülerinnnen und Schüler der Klasse 8b der Clajus-Schule Herzberg, hatten einen lehrreichen Biologie-Projekttag mit viel Spaß.
Sheyla erzählt:
„Zuerst haben wir ein tolles Experiment zum Thema Reinigung von Wasser durchgeführt. Dazu hatte unsere Bio-Lehrerin alles vorbereitet. Danach wanderten wir über den Elsterwall zum Klärwerk in Kaxdorf. Dort wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt. Ich ging mit meiner Gruppe zuerst ins Klärwerk. Wisst ihr, wie es dort stinkt? Wir haben den Geruch sogar durch unseren Mundschutz wahrgenommen! Ich fand den Projekttag sehr interessant und habe viel über das Thema Abwasser und dessen Reingung gelernt.“
Die andere Gruppe hat mit der Schulsozialarbeiterin und unserer Klassenlehrerin coole Teamspiele durchgeführt. Fiona berichtet: „Mir haben alle Teamspiele viel Spaß gemacht. Kennt ihr das Spiel „Wo ist Klaus?“ Klaus war eine Klobürste. Man musste

Klaus hinter dem Rücken immer weiter reichen und dabei eine Strecke in Kaffeebohnen-Schritten zurücklegen. Einer von uns beobachtete genau, drehte sich einmal um sich selbst und musste dann erraten, wo Klaus ist. Cool war auch das Spiel Tik Tak Toe in groß. Da haben wir zwei Teams gebildet. Es kam nicht nur auf Schnelligkeit an. Wir mussten auch manchmal echt überlegen, wo wir unseren Chip hinlegen sollen! Alle in der Mannschaft mussten teamfähig sein, aufeinander achten, miteinander reden und sich gegenseitig helfen. Wir haben dabei viel gelernt!
Natürlich wurden die Gruppen auch getauscht, so dass jeder einmal im Klärwerk und bei den Teamspielen war.

Vielen Dank an unsere Lehrerinnen Frau Mahling und Frau Dehnz, die Schulsozialarbeiterin Frau Schulze sowie dem Mitarbeiter des HWAZ für diesen erlebnisreichen Tag!

Das Schulreporterteam der Clajus-Schule

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com